JEFF KOONS»Roses 11/9/14«, 2014

Los Nummer 21
48,5 x 40cm (Rahmenmaß)
Original Handzeichnung
verso von Hand signiert und datiert, Unikat
Galeriepreis:
2.900,00 €

JEFF KOONS»Roses 11/9/14«, 2014

Jeff Koons (geb. 1955) ist den meisten durch seine plakativen, teils provozierenden, teils banalisierenden und teils sexualisierenden Werke bekannt. Kaum ein anderer vermag es zwischen Kitsch und Kunst zu balancieren
wie Jeff Koons. Er erschafft Kunstwerke mit ironisierender Wirkung, oftmals direkt aus dem Alltag oder der Werbewelt inspiriert. Dabei verwendet er fast alle verfügbaren Medien und Formate der bildenden Kunst: Fotografie, Malerei, Installationen und Skulpturen aus Holz, Marmor, Glas oder auch Edelstahl. Es besteht kein Zweifel: seine Schaffensprozesse sind so vielseitig wie die Kunstwerke selbst.

Die Einflüsse, welche in Koons bildnerisches Wirken eingingen, sind vielfältig. Sie reichen vom Barock und Rokoko über Dada und Surrealismus bis zur Pop Art und Konzeptkunst. Koons selbst versteht Marcel Duchamp als Vater der zeitgenössischen Kunst, Andy Warhol als dessen Sohn und sich selbst als dessen Enkel.

Scroll to Top