ELMAR LAUSE»Die große Ferdinande«, 2022

Los Nummer 16
50 x 40 cm
Mixed Media, Acryl & UV Direktdruck auf Birke Multiplex, Holzrahmen
Unikat, datiert und signiert
Galeriepreis:
1.260,00 €

Auktion beendet, da keine Gebote eingegangen sind

ELMAR LAUSE»Die große Ferdinande«, 2022

Elmar Lause (geb. 1973 in Bochum) lebt und arbeitet seit 1997 in Hamburg. Er studierte Malerei bei Dieter Glasmacher und Design bei Welfhard Kraiker an der HAW Hamburg. Nach seinem Diplom als Kommunikationsdesigner 2004 hat er zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland gehabt.

Das Leben der Dinge. Eine kurze Einführung in die Kunst von Elmar Lause: »Alles, was mich fasziniert, alles, was meine Aufmerksamkeit erregt, fließt in meine Werke ein«, so Elmar Lause. Und das ist eine ganze Menge: Neben Spiel- zeug, Aufklebern, Monstern, alten Familienfotos oder Geweihen verarbeitet Lause auch Modeschmuck oder Dekoartikel in seiner Kunst. Sein Atelier gleicht einem Experimentallabor, in dem er all jene scheinbar belanglosen Dinge sorgfältig in Kisten, Alben und in Vitrinen sammelt und in neue Kontexte rückt.

In seinen grotesken Skulpturen, Assemblagen und Porträts gilt Lauses größte Faszination dem Gesicht. Er spielt mit unterschiedlichen Graden dessen Verfremdung und kreiert dabei bizarre Fantasiegestalten und Mischwesen. Es scheint, als wollten sie uns mit ihren Blicken in ihre eigenen mystischen Welten entführen und uns Geschichten erzählen. Sie treten in einen Dialog mit uns Betrachter*innen und erzeugen Momente der Irritation.

Elmar Lauses Kunst zeigt bereits im Prozess ihrer Entstehung, welch unterschiedlichen Charakter Bilder haben können, sie sowohl einen spezifischen Gegenstand als auch eine symbolische, mentale Form ausmachen können. Sie sind eigentümliche und paradoxe Geschöpfe, konkret und abstrakt zugleich

Scroll to Top